footer_line
Die Fachgruppe Botanik ist eine Interessengemeinschaft ohne feste Strukturen.

Die Mitglieder treffen sich unregelmäßig um anstehende Projekte zu bearbeiten, d.h. sie vorzubereiten und geplante Arbeitsschritte durchzuführen.
Schwerpunkte sind die Vorbereitungen der jährlichen besucheroffenen Frühjahrswanderungen des Vereins.                   Diese Exkursionen sind themengebunden und finden stets an neuen Orten statt. Das Ziel ist es unterschiedliche Biotope botanisch zu erschließen und schwerpunktartig die „Rote Liste Arten“ zu erfassen.

Seit 2007 besteht eine Verbindung zur Warener Botanikgruppe „Carl Struck“. Sie bezieht sich auf bestimmte Vorhaben wie z.B. die Erfassung der Verbreitungsdichte von Fettkraut (Pinguicula vulgaris) und Kleines Knabenkraut (Orchis morio) in der Spuklochkoppel im Müritznationalpark. Außerdem nehmen die Röbeler Mitglieder auch an gemeinsamen Exkursionen teil.

Bearbeitete Themen der Röbeler Sektion:

-Frühlingsblüher am Melzer See

-Erfassung der Acker-und Wegrandkräuter entlang eines alten Landweges von Gneve nach Ludorf

-Frühjahrsblüher am Großen Pätschsee bei Zislow

-Erfassen des Baumbestandes im Finkener Gutspark

Ornithologie

Die Ornithologische Fachgruppe Röbel (gegründet 1965) besteht derzeit aus 11 ständigen

Mehr lesen

Heimatgeschichte

Heimatgeschichte ist ein so weites und spannendes Feld,dass hier projektbezogen unterschiedliche

Mehr lesen

Kirchenführer

Kirchen sind ein Stück Heimat. Sie spiegeln mit ihrer Geschichte und

Mehr lesen